Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland ab 70 EUR

Über uns

Unser Online-Business divata geht ins 5. Jahr. Und genau 5 Kinder haben wir, die beiden Gründerinnen von divata, mittlerweile. Der Alltag mit unseren Kindern ist turbulent und ebenso vielfältig und bunt ist auch das Produktsortiment in unserem Shop.

schön. nützlich. unikat. für Eltern. für Kinder.

Gegründet 2012 von Indra und Nadine in Berlin, zwei Großstadt-Mamas auf der Suche nach dem extra coolen Design, den praktischsten Tools und tollen Alltagshelfern. Unsere besonderen Funde möchten wir hier mit dir teilen. Was uns hilft, hilft auch dir.

Für dich und dein Baby.

 

Geschichte der divata

Die Gesichter hinter divata: Indra & Nadine

Indra, 2fach Mama, ist Ansprechpartnerin für unsere Hersteller und verantwortet Website und Fotografie.

Nadine, 3fach Mama, ist Ansprechpartnerin für Business Partner und Händler, Marketing und Finance.

"Gemeinsam sind wir ständig auf Ideensuche und erarbeiten neue Produkte, um euch noch besser dabei zu unterstützen, den Alltag mit Baby und Kind noch leichter und praktischer zu managen."

 

Zurück zu den Anfängen…

Alles begann mit dem Verkauf bunter, farbenfroher Mullwindeln in Deutschland. Damals falteten wir die bunten Stofftücher noch mit Hilfe unserer Großeltern im Wohnzimmer und fuhren die Pakete mit dem Kinderwagen höchstpersönlich zur Post.

IMG-20160411-WA0003divata-am-anfang-zur-post

Seitdem hat divata gewaltig expandiert und ein großes Lager in Eisenach. Die Produkte werden nach wie vor uns selbst liebevoll gepackt und zusammengestellt. Wir versenden unsere besonderen Produkte europaweit - auch bis zu dir.

 

divata-blog-erste-lieferung

Übrigens…

Wusstest du, dass unser Markenname divata seinen Ursprung in Lettland hat? Er bedeutet ZU ZWEIT. Denn zu zweit haben wir unser Online-Business aus der Taufe gehoben und seitdem gestemmt.

Inzwischen werden wir von einem Netzwerk an Logistikern, Kreativen und Bloggern unterstützt.

 

Produkte mit dem "besonderen Etwas"

Jedes Produkt, das du bei divata findest, haben wir vorher in unseren Händen gehalten. Genau wie du, wenn du eines unserer Produkte auspackst, haben auch wir bei jedem einzelnen Produkt gefunden: Hey, wie cool! Das hat ja ein klasse Design.

Oder: Das ist ja umwerfend nützlich!

Die Sorgfalt, mit der wir unsere Produkte auswählen, spiegelt sich in deren Einzigartigkeit, Nützlichkeit und Ästhetik wieder. Jedes unserer Produkte muss etwas ganz Besonderes sein!

Wie zum Beispiel die Yumbox: "Auslaufsichere Brotdosen mit Fächern gab es damals nur in den USA. Nadine hat die Box mit dem knalligen Design entdeckt, nachdem sie hierzulande lange vergeblich etwas Passendes für die Kita gesucht hatte."

Und natürlich müssen die Produkte langfristig halten, was sie versprechen: wir testen und testen sie im Alltag mit unseren Kindern so lange und oft, bis wir wirklich von Nutzen und Langlebigkeit überzeugt sind - von der Yumbox bis zum attipas Lauflernschuh, von der farbenfrohen divata Mullwindel bis zum Squeasy Quetschie. Von uns entworfen und entdeckt. Für dich getestet.

Wissenswert

divata bezieht seine Produkte aus Europa und Asien. Alle Marken sind von absolut hoher Qualität, schadstofffrei und ÖKOTEX-zertifiziert. Jedes Produkt wird kontinuierlich von uns kontrolliert.

Du hast ein Auge für coole, nützliche und schöne Kinderprodukte für den Alltag?

Dann her mit deinen Ideen und Empfehlungen! Wir sind immer auf der Suche nach innovativen Produktvorschlägen und bemüht, unser Sortiment beständig zu erweitern. Mail einfach an idee@divata.de

Du willst auch die einzigartigen Kinderprodukte von divata verkaufen?

Wir sind neben der Vermarktung unserer eigenen Produkte Reseller für folgende Brands: Squeasy Gear, Yumbox, Attipas und OlaBaby.

Gründerinnen Nadine und Indra im Gespräch

Wie vereint ihr Familie und Berufsleben als mehrfach Mamas?

Nadine: „Gefühlt gar nicht, aber im Grunde funktioniert es super – wenn man starke Nerven hat. So schreibe ich Kunden einhändig E-Mails, während ich einem Kind die Nase putze, dem Zweiten etwas zu essen mache und das Dritte auf dem Arm habe. Saft über die Business-Papiere gekippt? Macht nichts. Lächeln und auf der Heizung trocknen!“

Indra: "Wenn man die Arbeit für sich als seinen Hobby entdeckt hat, muss man eher aufpassen, dass man der Arbeit nicht zu viel Zeit widmet - so werden die Samstage und Sonntage schnell zu ganz normalen Arbeitstagen. Noch zeigen die Kinder Verständnis und wollen am liebsten kleine Aufgaben mitarbeiten. Unsere Männer sind unsere besten und ehrlichsten Berater bspw. auch Kritiker.

Werden Mütter heute immer unternehmerischer? Trauen sie sich mehr?

Nadine: „Das glaube ich nicht. Viele gute Ideen entstehen aus der Not heraus. Man vermisst etwas im Alltag, würde etwas gerne anders und besser machen. Mit dem nötigen Selbstbewusstsein und Mumm ist es schnell passiert: Schwupps, entsteht ein neues Produkt! Oft tun sich zwei Mamas zusammen, so wie bei uns, denn zu zweit hat man oft mehr Mut als alleine. Hut ab vor den Frauen, die so ein Business alleine wuppen.“

Indra: "In Lettland, wo ich herkomme, ist es sehr oft so, dass die Frau ist die Macherin in der Familie. In Deutschland wiederrum habe ich das Gefühl dass es sich gerade ändert vom Modul: Mutter-Hausfrau, zur Mutter-Berufsfrau, daher ist auch die Anzahl der Unternehmer-Mütter prozentuell gestiegen.

Zuletzt angesehen